Aktuelle Neuigkeiten

Landeswettbewerb "Jugend musiziert" 2011

Autor: Ines Guderle
Datum: 29.03.2011

Vom 25.03.-27.03.2011 fand in Wismar der 20. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Sechs Schüler des Goethe-Gymnasiums Musikgymnasiums Demmin wurden auf Grund ihrer hervorragenden Ergebnisse beim Regionalausscheid in Waren vor 8 Wochen zum Landeswettbewerb delegiert. Die Zeit zwischen den beiden Wettbewerben war geprägt von intensiven Unterrichtsstunden, zusätzlichen Proben, Vorspielen und Konzerten. So ist in Vorbereitung auf den musikalischen Ausscheid in Wismar eine enge Zusammenarbeit mit Lehrern und Schülern der Musikschule Greifswald entstanden. Im März fanden zwei öffentliche Generalproben in der Aula des Musikgymnasiums Demmin und im Gemeindehaus Hinrichshagen statt. Diese Auftritte halfen den Schülern ihre Aufregung besser zu kontrollieren und mehr Spielsicherheit zu bekommen. Laura Kosalla aus der Klasse 7m und Philip Lüthke aus der 12. Klasse wurden von den Juroren für ihren Vortrag in der Kategorie Klavier Solo mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Dem Saxofonquartett in der Besetzung Marie-Luise Geißler, Jana Bobzin, Michael Vogt und Till Meyer, alle Schüler der 11.Klasse, konnte ein zweiter Preis zugesprochen werden. Mit großem Interesse werden Schüler und Lehrer den Bundeswettbewerb, der erstmals in Mecklenburg/ Vorpommern ausgetragen wird, vom 10.06-17.06.2011 in Neubrandenburg und Neustrelitz verfolgen, den Gedankenaustausch mit anderen Musikern suchen, neue Literatur kennen lernen, über Interpretationen diskutieren und Anregungen für die weitere Unterrichtsarbeit mitbringen.

Das Goethe-Gymnasium Demmin beim Jazzfrühling

Autor: Dietrich Irmer
Datum: 28.03.2011

Die Galerie zeigt Impressionen vom 15. Internationalen Big Band Workshop in Neubrandenburg. Die Bigband war gut aufgelegt, hat konzentriert gearbeitet und im Abschlusskonzert geglänzt! Nur die Terminüberschneidung mit dem "Landeswettbewerb Jugend musiziert" war ein kleiner Wermutstropfen.

Rückblick auf den Karneval der Tiere am Goethe-Gymnasium

Autor: Stefan Hoeft
Datum: 28.03.2011

Dicker Applaus für die Dickhäuter: Maxi Hübner (links) und Luisa Wolff ernteten gestern Vormittag (01.02.11) in der Aula des Musikgymnasiums Demmin nicht nur viel Beifall für ihre gelungenen Elefanten-Kostüme, sondern auch für den Ballett-Tanz damit. Die beiden gehörten zu den 18 Mädchen der Klasse 5ma, die vor um die 180 Grundschüler aus Demmin, Loitz und Tutow die diesjährige Aufführung des „Karnevals der Tiere“ meisterten.

15. Internationaler Workshop für Jugend Big Bands

Autor: Dietrich Irmer
Datum: 22.03.2011

Auch in diesem Jahr ist die Big Band des Goethe-Gymnasiums Demmin zum traditionellen Neubrandenburger Jazz Workshop eingeladen. Der offizielle Ablaufplan ist in der Rubrik Medien / Pläne und Anträge auf dieser Webseite einzusehen.

Zum Konzert „Jazz in der Aula“ mit der NDR Bigband

Autor: Dietrich Irmer
Datum: 06.03.2011

Spätestens als am Mittag des 3.3. die LKWs der „ Backline“ auf dem Schulhof standen, war allen Beteiligten klar, dass hier etwas ganz Besonderes passieren wird. Transportkisten, unterschiedlichstes Zubehör, Kabel usw. stapelten sich in den Fluren der unteren Etage. Gegen 17.45 traf unsere Bigband ein und stand auf einer Bühne, die sie so noch nicht gesehen hatte. Die Pulte mit dem NDR Schriftzug, Lichttechnik, viele Kabel, Mikrofone füllten den Auftrittsraum. Fühlten wir uns dort sonst fast ein bisschen verloren, war jetzt alles voller Technik.. Um 19.Uhr begann das Konzert. Eine gut gefüllte Aula und das neue Ambiente sorgten für das nötige Adrenalin, und unsere Bigband spielte ambitioniert ihre Titel aus den Bereichen Jazz, Latin und Rock. Nach einer kurzen Umbaupause war es so weit, und die Musiker der NDR Bigband unter dem Dirigat von Jörg Achim Keller betraten die Bühne. Auf dem Pult lagen die Noten von „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky in der Bearbeitung des Dirigenten. Das Werk, vom Arrangeur so konzipiert, dass es jedem der Musiker Raum für Improvisation und Soli gibt, bot eine Vielfalt an emotionalen Nuancen. Die Musiker, jeder ein begnadeter Virtuose auf seinem Instrument, prägten die einzelnen Stücke individuell. Die klassische oder besser romantisch/impressionistische Vorlage wurde hier auch zu einem Perforceritt durch diverse Jazzstilistiken. Von Hardbop über Swing, Funk und Latin wurde das Material auf seine improvisatorischen Möglichkeiten ausgelotet. Als nach ca. 45 Minuten auch schon die Zugabe verklungen war und ein begeistertes Publikum sich auf den Heimweg begab, hatten die Schüler noch die Gelegenheit, mit den Musikern der NDR Bigband zu sprechen. Alte Wahrheiten traten hier zu Tage: „Das Üben hört nicht auf!“ , „Das Spielen im Orchester (dass auch eine Band ist) erfordert ein hohes Maß an Disziplin.“... Allein die Frage nach der Frauenquote wurde an den Redakteur weitergegeben. Hoffen wir, dass unsere Schüler, die Schule und unsere Stadt solche Konzerte noch öfter erleben dürfen. [Impressionen des Konzerts befinden sich in der Galerie.]
Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 -21- 22 23 24 Nächste Seite