Aktuelle Neuigkeiten

Big Band des Goethe-Gymnasiums beim Jazz-Frühling

Autor: Marie Geißler, Andreas Trunk
Datum: 26.03.2012

Der März ist Jazzfrühlingszeit in Neubrandenburg. Die Schüler des Musikgymnasiums vertraten ihre Schule beim 16. Internationalen Big Band Workshop am dritten Märzwochenende 2012. Sie übten, probten und gaben ein Konzert mit einheimischen und internationalen Ensembles. Zu den Dozenten gehörten Jazzmusiker von Weltruf. Herb Geller, Ack van Rooyen, Professor Wolfgang Köhler, Rolf von Nordenskjöld und andere unterrichteten die hochmotivierten jungen Musiker. Der NDR berichtete ausführlich über das Ereignis und ließ auch unsere Saxophonistinnen Marie Geißler und Jana Bobzin zu Wort kommen. Die musikalische Arbeit stand im Mittelpunkt. Natürlich macht dabei ein Lob von der Legende Herb Geller besonders stolz. Die Big Band des Goethe-Gymnasiums Demmin beeindruckte den gebürtigen Amerikaner besonders durch die Interpretation von „Easy to love“ im Arrangement von Sammy Nestico. Diese Qualität wurde neben der Begeisterung der Jugendlichen für den Jazz auch durch die kontinuierliche intensive Probenarbeit erreicht. Dabei kommt der Band zugute, dass sie in den letzten beiden Jahren in fast unveränderter Besetzung spielen konnten. Sicherlich werden die Schüler auch den Tipp: „Sie müssen die Skalen lernen“ besonders beherzigen - nicht zuletzt weil er in feinstem American German formuliert wurde. Die abendlichen Konzerte von Professor Köhler mit Herb Geller beziehungsweise Ack van Rooyen waren die unumstrittenen Höhepunkte für alle Teilnehmer. Weitere Impressionen befinden sich in der Galerie.

Erlebnisbericht zum Karneval der Tiere

Autor: Klasse 5m
Datum: 26.03.2012

Am 13. März hatten wir, die Schüler der 5m, in der Aula unserer Schule ein ganz besonderes Konzert. Wir stellten unser erstes Solokonzert vor - und das auch noch vor Freunden und Schülern der dritten Klassen aus unseren ehemaligen Schulen. Da saßen sie mit neugierigen und gespannten Gesichtern vor uns. Und uns schlugen die Herzen bis zum Hals. Zuerst sang der Spatzenchor unter der Leitung unserer Chorleiterin Frau Lange „Vogelhochzeit“, Chiquitita“ und „Escondido“. Wir erhielten viel Applaus vom Publikum. Während danach die Bläsergruppe ihre Darbietung präsentierte, ging die Aufregung noch einmal richtig los. “Los! Schnell! Beeil dich! Es geht gleich los!“, so klang es hinter der Bühne. Jetzt begann unser Auftritt zum „Karneval der Tiere“. Da wurden aus uns gackernde Hühner, schwerfällige Schildkröten und Elefanten, majestätische Löwen, flatternde Kolibris und elegante Schwäne. Als am Ende ein riesiger Applaus ertönte, waren wir mächtig stolz und glücklich. Wir hatten viel Spaß gehabt und uns fiel ein Stein vom Herzen. Gemeinsam mit unserem Publikum sangen wir zum Konzertabschluss noch ein lustigen Früchtekanon. Dieser Tag war für uns ein unvergessliches Erlebnis. Jetzt freuen wir uns schon auf neue Auftritte mit viel Aufregung und Spaß. Die Bilder des Konzerts befinden sich in der Galerie.

Chorlager Burg Stargard

Autor: Musikschüler Sek II
Datum: 18.03.2012

Ein weiteres Chorprobenlager ist vorüber und wie jedes Jahr waren es drei wunderbare Tage voller Musik, Tanz und Freizeitaktivitäten in der Jugendherberge in Burg Stargard. Eigentlich war alles wie immer, die Proben bestimmten den Tag und auch die Chorgemeinschaft wurde bei Arbeit und Vergnügen gestärkt. Wir vier Schülerinnen der Oberstufe durften das Ganze jedoch einmal von einer ganz anderen Seite erleben. Dieses Jahr waren wir nicht dort um zu proben, sondern halfen, wo auch immer Hilfe benötigt wurde. So waren wir zum Beispiel für das Schreiben und Gestalten der Tagespläne und für die Proben in den Stimmgruppen des Spatzenchores zuständig. Für den traditionellen Wettbewerb um das „beste“ Zimmer fertigten wir bunte Urkunden im Akkord an und bildeten die Jury bei der Auswahl des neuen Chortanzes. Wir waren also als Unterstützung der Lehrer, als sogenannte "Chorhelfer", mit dabei und sangen nicht, wie sonst, selbst im Chor. Selbstverständlich kam aber auch für uns das Singen nicht zu kurz, da eine weitere Aufgabe darin bestand, die Kinder morgens aus den Betten zu scheuchen. Dies erledigten wir mit Gitarrenmusik und Gesang und bei „Marmor, Stein und Eisen bricht“ stimmten alle selbst in den frühen Morgenstunden mit ein. In den drei Tagen haben die jungen Sängerinnen und Sänger einiges geschafft und bereiteten sich intensiv auf die anstehenden Konzerte und Wettbewerbe vor. Der Kinderchor festigte sein Repertoire für das "Europäische Musikfestival für die Jugend Neerpelt" in Belgien, dort werden sie Ende April an dem Chorwettbewerb der Kinderchöre teilnehmen. Ein Teil des außergewöhnlichen Programms wird, sozusagen als Generalprobe, am 27. März im Rahmen des Konzertes „Schule musiziert“ aufgeführt. Dort erklingt auch der Spatzenchor, der das Chorlager nutzte, um für das Schülerkonzert „Karneval der Tiere“ zu proben, das am 13. März in der Aula des Gymnasiums stattfinden wird. An diesem Tag kommt unter anderem der berühmten "Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saëns zur Aufführung, der jedes Jahr von der jeweiligen 5. Klasse neu interpretiert wird. Die Schülerinnen und Schüler der 5m nutzten also die Zeit, um die Choreografie der verschiedenen Tiere und den Gesamtablauf einzustudieren. So kreuzten zwischenzeitlich schwerfällige Elefanten, stolzierende Löwen, anmutige Schwäne und andere Tiere in der Jugendherberge unseren Weg. Vielleicht diente es der Vorbereitung auf ihre Rollen, sicher ist jedoch, dass der Ausflug in den Tierpark vor Ort vor allem Erholung und Vergnügen bringen sollte. Insgesamt war es für alle Beteiligten ein gelungenes Chorprobenlager und für uns Schülerinnen eine spannende Erfahrung, die wir auf keinen Fall missen möchten. Marie, Sandra, Juliane und Regine

Jazz und Rock in der Aula

Autor: Dietrich Irmer
Datum: 29.01.2012

Auch wenn der Titel der Veranstaltung nicht mehr ganz zutrifft, da sich nur noch die Bigband als Ensemble im Musikbereich explizit mit Jazz und Rock beschäftigt, gab es am 25.01.2012 in der Aula ein abwechslungsreiches Konzert verschiedenster Gruppen des Hauses. Als Gäste konnten wir die „Schulfreunderocker“ der Schule „Sonnenhof“ begrüßen, die mit zwei Beiträgen unser Programm bereicherten und einen Titel gemeinsam mit Schülern der 11. Klasse musizierten. Zentraler Punkt des Abend war die „Begrüßung“ des neuen Baritonsaxofons an unserer Schule. Durch vielfältige Anstrengungen war es dem Förderverein der Musikklassen gelungen, die Finanzierung mit Hilfe zahlreicher Spenden zu sichern und das Instrument zu kaufen. Dafür dankten die Schüler dem Vorstand des Fördervereins und überreichten Blumen. Nachdem die Bigband gemeinsam mit dem Publikum symbolisch „Happy Birthday“ gesungen hatte, erklangen das Bariton-und Altsaxofon im Duett mit Melodien aus der Dreigroschenoper von Kurt Weill. Neben der Bigband waren die Klasse 6mb, die Bläser der Klasse 7b, die Saxofongruppe, die Klarinettengruppe und weitere Darbietungen zu hören. Freudig aufspielende Musikanten gestalteten vor einem begeisterten Publikum einen gelungenen Abend. Impressionen des Konzerts finden Sie in der Galerie.

Tag der offenen Tür am 21.01.2012

Autor: Andreas Trunk
Datum: 23.01.2012

Das Musikgymnasium nutzte den Tag der offenen Tür, um die zahlreichen Aktivitäten des vergangenen Jahres anschaulich zu präsentieren. Die Aufnahme des Weihnachtskonzerts 2011 in hochwertiger DVD-Qualität fand dabei besonderes Interesse. Diese DVD können Sie über das Sekretariat des Goethe-Gymnasiums erwerben. (Tel: 03998 22 20 67)
Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 -18- 19 20 21 22 23 24 Nächste Seite