Aktuelle Neuigkeiten

Fernsehpreis für "Last Christmas" aus MV

Autor: Constanze Lange
Datum: 09.12.2012

Information der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz Die Neubrandenburger Philharmonie wirkte im vergangenen Jahr zusammen mit zahlreichen Künstlern aus ganz Mecklenburg-Vorpommern bei der NDR-Neuauflage des Wham!-Klassikers „Last Christmas“ mit. Das aus den diversen Interpretationen zusammengestellte Musikvideo wurde kürzlich mit dem Bremer Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Innovation“ ausgezeichnet. Am 09. November 2012 ist die Produktion des NDR Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern mit dem Bremer Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Die Jury aus namhaften Journalisten wie Frank Plasberg ("Hart, aber fair"), Maria Gresz (Spiegel TV), Birgitta Weber (SWR), Peter Fritz (ORF) und Hans Helmich (DW-TV) verlieh die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Innovation". "Ein Musikvideo, das mit der im Regionalfernsehen üblichen Bildsprache bricht. Ein sicher nicht ganz billiges Hochglanzprodukt, aber der Weihnachtsgruß für den Zuschauer lohnt sich", begründet die Jury ihre Entscheidung. http://www.youtube.com/watch?v=J20m5pQL6Ck Bleibt noch zu ergänzen, dass auch die Chöre des Musikgymnasiums Demmin an der Fernsehproduktion beteiligt waren und genau wie die Profis stolz auf diesen Preis sind.

Kinderchor macht Karriere

Autor: Klasse 8m
Datum: 25.10.2012

Am Mittwoch, dem 17.10.2012, nahmen wir, der Kinderchor Demmin, an einer CD-Aufnahme der Kantate: „ Der Bergmannsgruß“ teil. Für diese Aufnahme wurden wir für die 2.-5. Stunde vom Unterricht befreit. Wir fühlten uns besonders geehrt, mit dem Orchester „Königin Luise“ aus Neubrandenburg zusammen arbeiten zu dürfen. Außerdem war dies die Erstaufnahme des „Bergmannsgruß“, welcher von einem Ahnen des führenden Dirigenten Albrecht Rau geschrieben und erst vor einigen Jahren wieder gefunden wurde. Es war ein überwältigendes Gefühl, als wir die Aula betraten, das Orchester sahen und wussten, dass wir jetzt ein Teil dieses großen Projektes waren. Da unser Teil des Stückes wie aus „der Ferne“ klingen sollte, sangen wir hinter dem Vorhang der Bühne. Die restlichen Stücke der Kantate wurden an den folgenden Tagen vom Jugendchor gesungen. Zum Schluss möchten wir uns bei Herrn Rau, dem Orchester, Herrn Wieczorek & Frau Lange bedanken, dass sie uns das Mitwirken an dieser Produktion ermöglicht haben und freuen uns schon auf das Erschienen der CD.

Viel Applaus für die Abendmusik am 18. September 2012

Autor: Andreas Trunk
Datum: 23.09.2012

Alle Plätze in der katholischen Kirche von interessierten Besuchern besetzt – gespannte Stille zwischen den einzelnen Stücken als Zeichen der großen Aufmerksamkeit – lang anhaltender Applaus am Ende des Konzerts - die Demminer lieben den Jugendchor des Musikgymnasiums. Die Abendmusik am 18. September zeichnete sich durch die große Vielfalt der Darbietungen aus. Gleich zu Beginn führte die musikalische Reise nach Afrika. Die Sängerinnen und Sänger hatten sichtlich Spaß bei diesem besonderen Vortrag, dessen Wirkung neben dem Gesang auch auf einer Reihe von Gesten beruhte. Bestimmt war einigen Besuchern der Klang der russischen Sprache im zweiten Lied vertraut. Der neu zusammengestellte Mädchenkammerchor zeigte das große Engagement seiner Sängerinnen, die dieses Ensemble wieder fest an der Schule etablieren wollen. Johannes Hoffmann bleibt mit seinem kraftvoll von der Empore vorgetragenen „Pax Vobiscum“ vielen Zuhörern in besonderer Erinnerung. Der Titel „Wie kann es sein?“ von der bekannten Formation „Wiseguys“ bildete mit seinem aktuellen Text einen gelungenen Abschluss des Konzerts. Unmittelbar im Anschluss ergriff Demmins scheidender Bürgermeister das Wort. Er sprach seinen aufrichtigen Dank für das gelungene Konzert aus. Ernst Wellmer hob – auch im Namen der Stadt – hervor, dass die Chöre für ihre Arbeit und für ihre Leistungen besondere Wertschätzung verdienen. Diese Worte taten allen Beteiligten gut und wurden zusätzlich noch von einer Spende der Stadt versüßt. Weitere Bilder finden Sie in der Rubrik Medien/Galerie

Chorpraktikum mit Dr. Markus Detterbeck

Autor: Andreas Trunk
Datum: 24.08.2012

Am letzten Tag des einwöchigen Chorpraktikums vom 20. bis 24. August 2012 hat der bekannte Musikpädagoge aus Regensburg sich Zeit genommen, um die Fragen des Homepageteams zu beantworten. Zunächst ging es um den Ursprung der Zusammenarbeit, schließlich ist es für unsere Schule eine besondere Ehre, wenn ein Chorleiter mit Lehrauftrag an den Musikhochschulen Würzburg und Frankfurt am Main mit unseren Schülern arbeitet. Herr Detterbeck erklärte, dass es bei seinem vollen Terminkalender vor allem der Beharrlichkeit der Musikkoordinatorin zu verdanken ist, dass diese Zusammenarbeit entstanden ist. Auch im zweiten Jahr fällt dem erfahrenen Chorleiter das große musikalische Verständnis der Schüler, die saubere Dreistimmigkeit der Chöre und die gute Stimmung beim gemeinsamen Musizieren auf. Er nimmt viele positive Eindrücke mit. Dazu zählt vor allem die harmonische Zusammenarbeit. Auch bei der Arbeit an neuen Stücken wurde schnell eine Übereinstimmung erreicht, da alle Schüler mit großem Engagement bei der Sache waren. Markus Detterbeck verweist hier auch auf die Männerstimmen des Jugendchores. Durch intensives Proben konnte in kurzer Zeit ein überzeugendes Ergebnis voller Energie und Schwung erreicht werden. Alle drei Chöre des Musikgymnasiums profitierten von dem großen Erfahrungsschatz des Gastes, der am Alten Kurfürstlichen Gymnasium in Bensheim/Hessen selbst fünf Chöre führt. So stand für jede Altersgruppe unserer Sänger ganz besondere Chorliteratur auf dem Plan. Neben einem humorvollen Lied über das Lama für die Kleinsten waren auch anspruchsvolle Klänge aus Afrika und ein Titel der bekannten Formation "wise guys" zu hören. Dr. Detterbeck versicherte noch einmal, dass ihm die intensive Arbeit mit den Schülern große Freude gemacht hat, da die Weiterentwicklung der Chöre deutlich spürbar wurde. Als professioneller Chorleiter hat er immer den Anspruch, dass bei der gemeinsamen Arbeit ein Weg von A nach B zurückgelegt wird, dass die Früchte der Arbeit erkennbar werden. Wenn – so wie in dieser Woche in Demmin – dabei auch noch das Gemeinschaftsgefühl im Chor wächst, kann man von einem vollen Erfolg sprechen. In diesem Zusammenhang würdigte der renommierte Dozent für Chorleitung ausdrücklich die Leistung des Jugendchores des Musikgymnasiums Demmin beim Internationalen Chorfestival 2012 in Frankfurt am Main. Er zeigte sich beeindruckt von dem Können der Schüler, die ihre Chorausbildung neben der umfangreichen schulischen Vorbereitung auf das Abitur absolvieren. Die Tatsache, dass der Chor in zwei Wettbewerben antritt, davon einen gewinnt, in dem Anderen den 3. Platz belegt und zusätzlich mit einem Sonderpreis geehrt wird, ist ein deutlicher Beleg für die sehr gute Qualität der Chorausbildung an der Schule - so Markus Detterbeck. Impressionen des Praktikums finden Sie in der Rubrik Medien / Galerien.

Aktueller Jahresplan des Musikgymnasiums

Autor: Constanze Lange
Datum: 07.08.2012

Die wichtigsten Termine des Schuljahres 2012 / 2013 sind im Jahresarbeitsplan zusammengefasst. Dieser Plan steht in der Rubrik Medien / Pläne zum Download bereit.
Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 -16- 17 18 19 20 21 22 23 24 Nächste Seite